Liebfrauen

Aktuelles zur Kirchensanierung


Wiedereröffnung der Liebfrauenkirche
Die Sanierungsarbeiten in der Liebfrauenkirche gehen gut voran. Dennoch steht fest: Die Wiedereröffnung unserer Kirche nach Abschluss der Innensanierung kann nicht, wie urprünglich geplant, im April 2019, sondern erst im Sommer 2019 stattfinden. Zurzeit stehen zwei mögliche Wiedereröffnungstermine im Raum: 16. Juni oder 11. August 2019.

Verschiedene Problemstellungen...
führten zu dieser Veränderung des Zeitplans:
- Die aufwendige Reinigung und Neuintonierung der Orgel. Diese allein wird 2,5 Monate dauern, geplant waren vier Wochen.
- Die Wiederöffnung des historischen Hauptportals auf der Südseite (bisherige Taufkapelle) kann aufgrund von Genehmigungsverfahren erst später anfangen, als geplant.
- Unter der Orgelempore musste eine neue Zwischendecke eingesetzt werden.
- Die gesamte Holzdecke muss abgedichtet werden. Hier sind 1,6 km Ritzen zu schließen, in denen sich der Schmutz der letzten 60 Jahre gesammelt hat.

Was wurde bislang gemacht?
Die Wände wurden gereinigt. Das Kabelwerk für die neue Elektrik wurde unter Putz gelegt. Zurzeit wird neu gestrichen und die Holzdecke abgedichtet, damit sich kein Schmutz mehr in die Ritzen verirren kann.

Was steht noch an?
- Wiedereröffnung des historischen Eingangsportals auf der Südseite (bisherige Taufkapelle)
- Installation eines Glasdachs für die natürliche Beleuchtung des Dreikönigtympanons aus dem 15. Jahrhundert
- Erneuerung der Beichtstühle
- Absenkung des Bodenniveaus in der vorderen Hälfte des Altarraums
- Einbau des neuen Altars und des neuen Ambos
- Neuaufhängung des Engelkranzes und der Maria Himmelfahrtsdarstellung im Hochchor
- Einbau und Installation der neuen Leuchtkörper
- Reinigung und Neuintonierung der Orgel
- Neugestaltung des Eingangsbereichs der Kirche (Schriftenstände, Schaukästen, Infotafeln).
- Reinigung nach Bauabschluss

Neuer Altar und neuer Ambo
Mittlerweile hat auch der Künstler Hans Rams aus Niederbreitbach seine Arbeit aufgenommen. Die Steinblöcke für den neuen Altar und den neuen Ambo stehen bereits in seiner Werkstatt und werden in den kommenden Monaten bearbeitet und fertiggestellt werden. Wir freuen uns auf eine schlichte „franziskanische“ Lösung – wird doch der neue Altar das sogenannte franziskanische „Tau-Kreuz“ in seiner Formgebung aufnehmen.

Wie geht es danach weiter?
Es ist davon auszugehen, dass die Liebfrauenkirche und die St. Leonhardskirche nahezu zeitgleich wiedereröffnet werden. Daher haben in den zuständigen Gremien bereits die Gespräche zu den Fragen begonnen: Welche katholische Gottesdienstordnung soll ab Sommer 2019 in der Frankfurter City umgesetzt werden? Welche Akzente sind neu zu setzen? Welche Rolle wird dabei die Ökumene spielen? Was brauchen die Menschen? Was ist personell leistbar? Wie kommen wir auf Ebene der Dompfarrei sowie der katholischen und evangelischen Citykirchen zu abgestimmten Gottesdienstangeboten? Was muss unbedingt so bleiben, wie es ist? Wo sind Änderungen angesagt? Wir gehen davon aus, dass diesbezüglich im Mai 2019 Klarheit herrscht.

Zu guter Letzt
Wir alle freuen uns, wenn die Liebfrauenkirche ihre Türen wieder öffnen kann. Wir spüren, dass wir uns untereinander (Kapuziner, Hauptamtliche und Ehrenamtliche) seltener sehen, weil wir mit der Übergangs-Gottesdienstordnung auf verschiedene andere Kirchen verteilt sind. Wir merken aber, dass unser momentanes „Unterwegssein“ in den Dom, in die Dreikönigskirche, die St. Katharinenkirche sowie unsere Tauffeiern in St. Antonius auch eine fruchtbare spirituelle „Zwischenzeit“ ist, die neue Blickwinkel und Perspektiven eröffnet. 

Fotogalerie

Spenden Sie über Betterplace.org: www.betterplace.org/de/projects/67506-sanierung-der-liebfrauenkirche-frankfurt-am-main
Unter diesem Link werden die großen Brocken in kleine Portionen aufgeteilt. Und hier können Sie direkt spenden!

Oder per Banküberweisung an das Spendenkonto:
Kapuzinerkloster 
Frankfurter Sparkasse 
IBAN: DE14 5005 0201 0000 0487 77 
BIC: HELADEF1822 
Stichwort: "Kirchensanierung"
 
Vergelt's Gott für jede solidarische Gabe!

Br. Christophorus Goedereis
Kirchenrektor

 

Liebfrauen Frankfurt am Main bei Facebook
Liebfrauen Frankfurt am Main bei Instagram
betterplace.org
Anfahrt


Liebfrauen - Kirche und Kloster in der Stadt • Schärfengäßchen 3, 60311 Frankfurt am Main • Tel.: 069 - 29 72 96 - 0, Fax: 069 - 29 72 96 - 20
info@liebfrauen.netDatenschutzImpressum