Zusammenkommen und Gestalten

Liebfrauen ist bunt. Die Besucherinnen und Besucher dieses Ortes kommen aus allen Ecken Frankfurts, des Rhein-Main-Gebiets und nicht zuletzt: aus der ganzen Welt. Frankfurt ist international und diese Mischung spiegelt sich in Liebfrauen wieder. So vielfältig wie die Menschen, die hierher kommen, sind die Angebote, Aktivitäten und Gruppen, die sich zu Gottesdienst, Austausch, Freizeitgestaltung oder Bildung versammeln…

Aktivitäten

Die Bibel besser kennenlernen - in unseren Bibelkreisen

Interessierte sind eingeladen – mit oder ohne Vorwissen – sich mit anderen mit der Bibel zu beschäftigen, über Bibeltexte miteinander ins Gespräch zu kommen und der Frage nach der Bedeutsamkeit der besprochenen Bibelstelle für das eigene Leben nachzugehen.

Es gibt verschiedene Methoden, sich der Frohen Botschaft der Bibel zu nähern. Beim Bibel-Teilen steht eine Bibelstelle im Mittelpunkt, über die die Teilnehmer nachsinnen und sich darüber austauschen. In unseren Bibelkreisen kommen auch die historischen und exegetischen Hintergründe zur Sprache, die zum Verständnis der Texte notwendig sind.

Bibelteilen am Montag- oder Dienstagabend

Zwei Bibelkreise treffen sich jeweils montags- oder dienstagabends im Turmzimmer. Interessierte sind stets willkommen. Ein Vorgespräch ist jedoch erwünscht. Melden Sie sich gerne beim Kirchenrektor Pater Stefan Maria Huppertz.

Gespräch zum Alten und Neuen Testament

Frau Dr. theol. Kornelia Siedlaczek lädt freitagnachmittags um 15 Uhr zu Gesprächen über das Alte und Neue Testament in den Gemeindesaal ein. Eine Voranmeldung ist hier nicht notwendig.

Eine-Welt-Gruppe

Die Eine-Welt-Gruppe will mithelfen, dass die Ressourcen auf diesem Planeten gerecht genutzt und geteilt werden. Die Kirchenbesucher von Liebfrauen sind regelmäßig in den Räumen des Franziskustreffs zum Kauf von Fair-Trade-Produkten eingeladen. Ihnen werden hochwertige fair gehandelte Lebensmittel angeboten, etwa Honig, Wein und Schokolade, zu einem großen Teil aus Bio-Produktion. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee und selbstgebackenem Kuchen kann man verweilen und mit anderen in Austausch kommen

Die Gruppe ist offen für neue Mitglieder und besteht aus Menschen unterschiedlicher Nationalitäten. Die Gruppentreffen finden nach Absprache mehrmals jährlich statt.

Die Gruppe unterstützt die Missionsstation von Br. Andreas Waltermann in Fushë-Arrëz in Albanien. Besonders in den abgelegenen Bergregionen ist die Armut sehr groß. Als Pfarrseelsorger kümmert er sich mit seinem Team in einem Teil der Bergregion des Bistums Sapa um rund 4500 Katholiken im Nordosten Albaniens.

Franziskanisch leben

FRANZISKANISCH   LEBEN 

Ordo Franciscanus Saecularis (OFS) – ‚Die Franziskanische Gemeinschaft‘ an Liebfrauen

Der OFS gehört zur franziskanischen Ordensfamilie. Innerhalb der franziskanischen Familie hat der OFS im lebendigen Miteinander mit den übrigen Ordenszweigen die Aufgabe, das gemeinsame Charisma des Hl. Franziskus von Assisi in der Welt von heute zu leben.

 Der OFS an Liebfrauen trifft sich einmal im Monat

Frauentreff

FRAUENTREFF

Frauen zwischen circa 40 bis 60 Jahre treffen sich einmal im Monat zum Gedankenaustausch und Gespräch. Die Gruppe unternimmt auch Ausflüge und verbringt alljährlich ein Wochenende in einem Bildungshaus. Falls notwendig, wird an den Samstagen eine Kinderbetreuung organisiert.

Leitung: Ingrid Noll, Tel. 599249 oder HV-Noll@t-online.de.

Dienste

Ministrant oder Lektor werden? 

In Liebfrauen finden viele Gottesdienst statt.
Das erfordert zahlreiche liturgische Dienste: Ministranten, Lektoren, Kommunionhelfer usw.  Alle diese Gruppen treffen sich regelmäßig zu Austausch und Planung, aber auch zu liturgischen Fortbildungen.  Wer Interesse hat, in einem dieser Dienste mitzuwirken, wende sich bitte direkt an den Kirchenrektor:
Kontakt: 
Rektor P. Stefan Maria Huppertz
Schärfengäßchen 3
60311 Frankfurt am Main
Tel. 069 – 297 296 0